Mittwoch, 14. Mai 2014

AFRIKA IN DEUTSCHLAND (Freitag, 16.5)



 Mehrere Jahrhunderte afro-deutscher Geschichte 

 Die Geschichte von Schwarzen Menschen auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands  reicht über die Anfänge der deutschen Geschichte zurück und ist doch gleichzeitig selbst Geschichtsinteressierten fast völlig unbekannt. Von den Anfängen im 3. Jahrhundert bis heute betrachtet die Historikerin Katharina Oguntoye die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den politischen Rahmen-bedingungen, unter denen Menschen afrikanischer Herkunft in Deutschland lebten. 

Katharina Oguntoye ist Historikerin und hat die afro-deutsche Bewegung mitgeprägt, unter anderem als eine der Herausgeberinnen des Buches „Farbe bekennen“(1986) und Verfasserin des Buches „Eine afro-deutsche Geschichte. Zur Lebenssituation von Schwarzen Menschen in Deutschland 1884–1950, 1997“. Sie ist eine der Gründungsmitglieder der „Initiative Schwarze Menschen in Deutschland“ und leitet seit 1996 das von ihr mitbegründete Interkulturelle Netzwerk in Berlin, Joliba e.V.


Freitag, 16.5.2014, 18-20 Uhr entgeltfrei 
in der VHS, Raum 302. 
Antonstr. 37, 13347 Berlin 
Nähe: U-Bahnhof Leopoldplatz 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen